HEIDI der Markendiscounter für Heizungstechnik! Wir haben nicht alles, aber alles preiswert!

I N H A L T

 

HEIDI / Home
HEIZUNG Total
Hersteller-Logos

 

Über uns
Wer ist Heidi der
Heizungsdiscount
NEWS
Handwerker bieten sich an

 

Kontakt
Adressen, Hotline, Telefonnummern, Faxnummern, Email.

 

Katalog
Viessmann
Buderus
UFESOLAR
ACV, MAN, REMO,
Haas+Sohn, CERA
und viele andere...
Heizkessel, Kamine,
Brenner, Kaminöfen,
Solaranlagen
Fußbodenheizung
Öltankanlagen
Heizkörper
Kaminbausätze
Schornstein-
Sanierung
Zubehör
Faxbestellung
Bestell-Info´s
AGB´s
Händlerzugang

 

Services
Produkt-
beschreibungen
Downloads
Bimsch.V
Umfrage
Hier helfen Sie Heidi
Hersteller-Links
Gästebuch
FAQ`s
Finanzierung Fördermittel

free counters Brennstoffzellen - Photovoltaik -Solar - Topliste
Abgas-Verordnung BimschV

 

 

Neue BImSchV 1. und 2. für neue Feuerstätten in Deutschland
 Stufe 2 ab 2016

Neuer Heizkessel vor dem 31.12.2014 und was man wissen sollte:

Als emissionsarme Feurstätten gelten bis 31.12.2014 alle Anlagen die BImSchV Stufe 1 erfüllen und bis zum Stichtag (31.12.2014) in Betrieb genommen wurden. Danach erlangen diese Anlagen automatisch Bestandsschutz bis die geforderten Emissionswerte der Stufe 1 durch den Kessel nicht mehr erfüllt werden. Das bedeutet, der Anlagenbetreiber muss nur durch regelmäßige Wartungen sicherstellen, dass die Anlage die bis zum 31.12.2013 geforderten Grenzwerte der BImSchV 1 einhält.

Was kommt mit der 2. Stufe der BImSchV?

Die zweite Stufe der BImSchV gilt für Anlagen die ab dem 31.12.2014 errichtet werden. Hier erfolgt eine Zusammenfassung bestimmter Brennstoffe und eine Verschärfung der Emissionswerte. Ausnahme bilden reine Scheitholzkessel, da für diese die Grenzwerte der Stufe 2 erst ab 2016 gelten.

Wen betrifft die Regelung?

Dies richtet sich nach dem Zeitpunkt der Errichtung der Heizanlage. Für alle vor dem 31.12.1994 errichteten Kessel läuft deshalb die erste Übergangsfrist am 01.01.2015 ab. Sofern eine Nachrüstung mit einem Filter oder ein Austausch erforderlich ist, wird der Betreiber vom seinem Schornsteinfeger zwei Jahre vorher hierüber informiert. An Heizkesseln finden dann in zweijährlichen Abstand Überwachungsmessungen statt. Im Zuge dieser Messungen erhält der Betreiber die Informationen darüber, ob seine Anlage die nach Ablauf der Übergangsfrist gültigen Grenzwerte einhält.

BImSchV- Was schreibt der Gesetzgeber vor?

 

Brennstoffe

Nennwärmeleistung

CO (g/m ³)

Staubbelastung (g/m³

Staubbelastung (g/m³

Kesseltypen

1. Stufe BImSchV
 

Kohle

4-500 kW

1,00

0,90

22.03.2010

KC Serie

Scheitholz

4-500 kW

1,00

0,10

22.03.2010

GSE/GS/SE/GSX/SP-Holz/GSP-Holz Serien

Pellet /Presslinge

4-500 kW

0,80

0,06

22.03.2010

P/DP/RS/SP/SP-Pellet/GSP-Pellet Serien

 

 

 

 

 

 

 

2. Stufe BImSchV
 

Kohle

>4 kW

0,40

0,02

31.12.2014

KC Serie

Pellet /Presslinge

>4 kW

0,40

0,02

31.12.2014

P/DP/RS/SP/SP-Pellet/GSP-Pellet Serien

Scheitholz

>4 kW

0,40

0,02

31.12.2014

GSE/GS/SE/GSX/SP-Holz/GSP-Holz Serien

Der Einsatz eines konventionellen Gelbrenner ist im  Sanierungsbereich auch weiterhin erlaubt.

zurück zum Hauptkatalog