HEIDI der Markendiscounter für Heizungstechnik! Wir haben nicht alles, aber alles preiswert!

I N H A L T

 

HEIDI / Home
HEIZUNG Total
Hersteller-Logos

 

Über uns
Wer ist Heidi der
Heizungsdiscount
NEWS
Handwerker bieten sich an

 

Kontakt
Adressen, Hotline, Telefonnummern, Faxnummern, Email.

 

Katalog
Viessmann
Buderus
UFESOLAR
ACV, MAN, REMO,
Haas+Sohn, CERA
und viele andere...
Heizkessel, Kamine,
Brenner, Kaminöfen,
Solaranlagen
Fußbodenheizung
Öltankanlagen
Heizkörper
Kaminbausätze
Schornstein-
Sanierung
Zubehör
Faxbestellung
Bestell-Info´s
AGB´s
Händlerzugang

 

Services
Produkt-
beschreibungen
Downloads
Bimsch.V
Umfrage
Hier helfen Sie Heidi
Hersteller-Links
Gästebuch
FAQ`s
Finanzierung Fördermittel

free counters Brennstoffzellen - Photovoltaik -Solar - Topliste
Fördermittel-Programme von KFW, BAFA, IWO

 

 

Sie suchen Fördermittel und Zuschüsse für Ihre neue oder alte Heizungsanlage, Solaranlage oder Pellet-Kaminofen?

Bis zu 50 Prozent Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung,
KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 50 % und steuersparende Investitionsmodelle vom Finanzamt für energieeffiziente Heizungen und erneuerbare Energien im Wärmemarkt wie Solaranlagen, Geothermie, Windkraftanlagen, Waermepumpen, Photovoltaikanlagen, BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen, Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen.

 Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 50 % Geld vom Staat zurück.

 

Die Europäische Union, der Bund, die Länder, Gemeinden und Energieversorger unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen. Nutzen Sie die Förderinformationen mit allen Programmen und Zuschüssen für private und gewerbliche Bauherren. Finden Sie Ihren persönlichen Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung in der umfangreichsten und aktuellsten Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüsse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes.

145 Milliarden Euro staatliche Fördermittel werden jedes Jahr vergeben!
Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen. Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es zinsverbilligte und zinslose Kredite und Darlehen.

Solarkollektoren, Biomasseheizungen und hocheffiziente Wärmepumpen werden gefördert mit bis zu 2.000 Euro pro Solarheizung. Bei der Kombination mit einem Pelletkessel gibt es sogar bis zu
4.000 Euro.

Die wichtigsten Konditionen im Überblick: 90 Euro€ / m2 für Kombi-Solaranlagen (Heizung und Warmwasser ), 500 Euro € Bonus bei gleichzeitigem Einbau einer Solaranlage bei Biomasseanlagen und Wärmepumpen, 1,5-fache der Basisförderung beim Effizienzbonus (Wegfall 2. Stufe), Keine Innovationsförderung für Wärmepumpen Der Kesseltauschbonus bleibt unverändert bei
400 Euro€.

Aber beeilen Sie sich. Jetzt ist der beste Zeitpunkt für eine neue Biomasse oder Solarheizung,
denn gefördert wird nur so lange die Töpfe voll sind.

Für folgende Anlagen wird keine Förderung mehr gewährt: Alle Anlagen, die in Neubauten installiert werden Solaranlagen zur ausschließlichen Warmwasserbereitung, Luftgeführte Pelletöfen, Scheitholzvergaserkessel, Luft-Wärmepumpen mit JAZ < 3,7, Sole/Wasser- sowie Wasser/Wasser-Wärmepumpen mit JAZ < 4,3, Gasbetriebene Wärmepumpen JAZ < 1,3.

Die staatliche Förderung bedeutet Investitionssicherheit für private Heizungsmodernisierer, Handwerksbetriebe und Industrie. Fördergelder für Ihre Investitionen und Kosten! Neben den reinen Energiespar-Themen wie beispielsweise Heizung, Wärmedämmung und regenerative Energien finden Sie weitere Förderungen im Baubereich. Dazu zählen auch wohnwirtschaftliche Themen.

Das Angebot richtet sich nicht nur an private Bauherren und Vermieter, sondern auch an gewerbliche Nutzer und Kommunen. Bauherren und Modernisierer können den Fördermittel Onlineservice kostenlos nutzen. Zum Abrufen der individuellen Fördermittelauskunft rufen Sie einfach unter “Fördermittel” den entsprechenden Fragebogen auf. Sie erhalten die Zusammenstellung der für Sie in Frage kommenden Förderprogramme direkt und online nach dem Ausfüllen. Eine regelmäßige Nutzung der meisten  Datenbanken zu geschäftlichen Zwecken ist kostenpflichtig, Wenn Sie häufige Abfrage zu staatlichen Fördermitteln, Zuschüssen und Programmen und deren Höhe stellen, sollten Sie ein preiswertes Abonnement abschliessen. Besuchen Sie dazu den Bereich für Abonnenten.

Sofern Sie wünschen, können Sie über das Auskunftsformular weitere Services der Anbieter aus Industrie und Handel anfordern. Besonders empfehlen wir Ihnen einen Besuch auf den Seiten des Bundesamtes  für Wirtschaft und Ausführkontrolle (BAFA) oder Sie nutzen die Leistungen des Deutschen Energieberater-Netzwerks e.V. Die Energieberater dieses Vereins beraten Sie neutral und unabhängig vor der Durchführung von Energiesparmaßnahmen und helfen Ihnen bei der Beantragung von Fördergeldern. Hier können Sie auch verschiedene Antragsformulare downloaden.

Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände. 

Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde.

Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände.

Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde.

Antrag auf Basisförderung einer effizienten Wärmepumpe für Privatpersonen , gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände.

Antrag auf Basisförderung einer effizienten Wärmepumpe für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde.

Antrag auf Basisförderung eines Blockheizkraftwerkes (BHKW) für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau werden zur Zeit über die Energieeinspeisung gefördert.

In einer KWK-Anlage (z. B. einem Blockheizkraftwerk) wird gleichzeitig Strom und Nutzwärme erzeugt. Durch diese Kraft Wärme Kopplung kann die eingesetzte Energie (z. B. Heizöl, Erdgas) sehr viel effizienter genutzt werden als bei der herkömmlichen Erzeugung in getrennten Anlagen. Hauptvorteil ist neben der Reduktion von CO2-Emissionen dass in erheblichem Umfang Primärenergie eingespart wird.

Wie werden KWK-Anlagen gefördert? Vergütung für den Strom aus KWK-Anlagen, der in das allgemeine Stromnetz ausgespeist wird. Der Stromnetzbetreiber zahlt für den in sein Netz eingespeisten KWK-Strom einen Grundpreis sowie einen KWK-Zuschlag an den Anlagenbetreiber.

Näheres finden Sie links unter KWK-Stromvergütung. Förderung von Solarkollektoranlagen Antragsverfahren Allgemeines Den Antragstellern wird empfohlen, sich vor der Auswahl der Anlage zu informieren, ob diese die Voraussetzungen für eine Förderung nach der Förderrichtlinie erfüllt. Nähere Informationen hierzu finden Sie nebenstehend.

Staatliche Unterstützung für einen nachwachsenden Rohstoff

Der Einsatz von Holz und Pellets als erneuerbare Energiequelle wird staatlich unterstützt. Mit der Förderdatenbank des Bundes im Internet gibt die Bundesregierung einen vollständigen und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union.

Über regionale Fördermöglichkeiten von wasserführenden Zentralheizungs Kaminöfen und Heizkesseln informieren Sie sich bitte bei dem Bürgerservice Ihres Landkreises.

Das Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien fördert durch finanzielle Bezuschussung den Einbau von Pelletheizkesseln, Pellet-Kaminofen und Solarkollektoren, sofern sie bestimmte Auflagen erfüllen.

Darüber hinaus besteht für Sie die Möglichkeit, den Einbau einer neuen Heizungsanlage mit einem Holzvergaser- oder Pelletkessel durch besonders günstige Zinssätze von der Kreditanstalt für Wiederaufbau finanzieren zu lassen.

In einigen Bundesländern können weitere Förderungen beansprucht werden. Informationen hierzu sind bei Verbraucherzentralen, Energieagenturen oder bei regionalen Gebietsvertretern erhältlich.
 

Die für die Beantragung von Fördermitteln nötigen unterschriebenen Herstellererklärungen für förderfähige Heizkessel, Pellet-Kaminöfen und Kamineinsätze finden Sie i. d. R. auf den Seiten der Hersteller.

Halten Sie hierzu Hersteller, Artikel und Artikelnummer bereit.

Sie können die Herstellererklärungen auch bei uns suchen oder abrufen.

 

Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung, KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen, Solaranlagen, Waermepumpen, Photovoltaikanlagen, BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen, Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. EU, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen. Nutzen Sie unsere Förderinformationen mit allen Programmen für private und gewerbliche Bauherren finden Sie Ihren Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung. Die umfangreichste und aktuellste Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes.145 Milliarden Euro staatliche Fördermittel werden jedes Jahr vergeben! Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen.Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es zinsverbilligte Darlehen.Solarkollektoren, Biomasseheizungen und hocheffiziente Wärmepumpen werden gefördert mit bis zu 2.000 Euro pro Solarheizung. Bei Kombination mit einem Pelletkessel gibt es sogar bis zu 4.000 Euro. Aber beeilen Sie sich. Jetzt ist der beste Zeitpunkt für eine neue Solarheizung, so lange die Töpfe voll sind.Die wichtigsten Konditionen im Überblick: 90 € / m2 für Kombi-Solaranlagen (Heizung und Warmwasser), 500 € Bonus bei gleichzeitigem Einbau einer Solaranlage bei Biomasseanlagen und Wärmepumpen, 1,5-fache der Basisförderung beim Effizienzbonus (Wegfall 2. Stufe), Keine Innovationsförderung für Wärmepumpen Der Kesseltauschbonus bleibt unverändert bei 400 €. Für folgende Anlagen wird keine Förderung mehr gewährt: Alle Anlagen, die in Neubauten installiert werden Solaranlagen zur ausschließlichen Warmwasserbereitung, Luftgeführte Pelletöfen, Scheitholzvergaserkessel, Luft-Wärmepumpen mit JAZ < 3,7, Sole/Wasser- sowie Wasser/Wasser-Wärmepumpen mit JAZ < 4,3, Gasbetriebene Wärmepumpen JAZ < 1,3. Die neue Förderung bedeuten Investitionssicherheit für private Heizungsmodernisierer, Handwerksbetriebe und Industrie.Fördergelder für Ihre Investitionen und Kosten! Neben den reinen Energiespar-Themen wie beispielsweise Heizung, Wärmedämmung und regenerative Energien finden Sie weitere Förderungen im Baubereich. Dazu zählen auch wohnwirtschaftliche Themen. Das Angebot richtet sich nicht nur an private Bauherren und Vermieter, sondern auch an gewerbliche Nutzer und Kommunen.Bauherren und Modernisierer können den Fördermittel Onlineservice kostenlos nutzen. Zum Abrufen der individuellen Fördermittelauskunft rufen Sie einfach unter Fördermittel den entsprechenden Fragebogen auf. Sie erhalten die Zusammenstellung der für Sie in Frage kommenden Förderprogramme direkt und online nach dem Ausfüllen. Eine regelmäßige Nutzung der meisten  Datenbank zu geschäftlichen Zwecken ist kostenpflichtig, Wenn Sie häufige Abfrage zu staatlichen Fördermitteln und deren Höhe stellen, sollten Sie ein preiswertes Abonnement abschliessen. Besuchen Sie dazu den Bereich für Abonnenten.Sofern Sie wünschen, können Sie über das Auskunftsformular weitere Services der Anbieter aus Industrie und Handel anfordern. Besonders empfehlen wir Ihnen einen Besuch auf den Seiten des Bundesamtes  für Wirtschaft und Ausführkontrolle (BAFA) unter www.bafa.de oder Sie nutzen die  Leistungen des Deutschen Energieberater-Netzwerks e.V.. Die Energieberater dieses Vereins beraten Sie neutral und unabhängig vor der Durchführung von Energiesparmaßnahmen und helfen Ihnen bei der Beantragung von Fördergeldern Hier können Sie auch verschiedene Antragsformulare downloaden Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde. Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände. Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde. In einer KWK-Anlage (z. B. einem Blockheizkraftwerk) wird gleichzeitig Strom und Nutzwärme erzeugt. Durch diese Kopplung kann die eingesetzte Energie (z. B. Heizöl, Erdgas) sehr viel effizienter genutzt werden als bei der herkömmlichen Erzeugung in getrennten Anlagen. Hauptvorteil ist neben der Reduktion von CO2-Emissionen dass in erheblichem Umfang Primärenergie eingespart wird.Wie werden KWK-Anlagen gefördert? Vergütung für den Strom aus KWK-Anlagen, der in das allgemeine Stromnetz ausgespeist wird. Der Stromnetzbetreiber zahlt für den in sein Netz eingespeisten KWK-Strom einen Grundpreis sowie einen KWK-Zuschlag an den Anlagenbetreiber. Näheres finden Sie links unter KWK-Stromvergütung. Förderung von Solarkollektoranlagen Antragsverfahren Allgemeines Den Antragstellern wird empfohlen, sich vor der Auswahl der Anlage zu informieren, ob diese die Voraussetzungen für eine Förderung nach der Förderrichtlinie erfüllt. Nähere Informationen hierzu finden Sie nebenstehend. Hier verwandelt sich der Pleitegeier in eine goldene Gans
Heizungs Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung, KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen, Solaranlagen, Waermepumpen, Photovoltaikanlagen, BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen, Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. EU, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen. Nutzen Sie unsere Förderinformationen mit allen Programmen für private und gewerbliche Bauherren finden Sie Ihren Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung. Die umfangreichste und aktuellste Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes.145 Milliarden Euro staatliche Fördermittel werden jedes Jahr vergeben! Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen.Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es zinsverbilligte Darlehen.Solarkollektoren, Biomasseheizungen und hocheffiziente Wärmepumpen werden gefördert mit bis zu 2.000 Euro pro Solarheizung. Bei Kombination mit einem Pelletkessel gibt es sogar bis zu 4.000 Euro. Aber beeilen Sie sich. Jetzt ist der beste Zeitpunkt für eine neue Solarheizung, so lange die Töpfe voll sind.Die wichtigsten Konditionen im Überblick: 90 € / m2 für Kombi-Solaranlagen (Heizung und Warmwasser), 500 € Bonus bei gleichzeitigem Einbau einer Solaranlage bei Biomasseanlagen und Wärmepumpen, 1,5-fache der Basisförderung beim Effizienzbonus (Wegfall 2. Stufe), Keine Innovationsförderung für Wärmepumpen Der Kesseltauschbonus bleibt unverändert bei 400 €. Für folgende Anlagen wird keine Förderung mehr gewährt: Alle Anlagen, die in Neubauten installiert werden Solaranlagen zur ausschließlichen Warmwasserbereitung, Luftgeführte Pelletöfen, Scheitholzvergaserkessel, Luft-Wärmepumpen mit JAZ < 3,7, Sole/Wasser- sowie Wasser/Wasser-Wärmepumpen mit JAZ < 4,3, Gasbetriebene Wärmepumpen JAZ < 1,3. Die neue Förderung bedeuten Investitionssicherheit für private Heizungsmodernisierer, Handwerksbetriebe und Industrie.Fördergelder für Ihre Investitionen und Kosten! Neben den reinen Energiespar-Themen wie beispielsweise Heizung, Wärmedämmung und regenerative Energien finden Sie weitere Förderungen im Baubereich. Dazu zählen auch wohnwirtschaftliche Themen. Das Angebot richtet sich nicht nur an private Bauherren und Vermieter, sondern auch an gewerbliche Nutzer und Kommunen.Bauherren und Modernisierer können den Fördermittel Onlineservice kostenlos nutzen. Zum Abrufen der individuellen Fördermittelauskunft rufen Sie einfach unter Fördermittel den entsprechenden Fragebogen auf. Sie erhalten die Zusammenstellung der für Sie in Frage kommenden Förderprogramme direkt und online nach dem Ausfüllen. Eine regelmäßige Nutzung der meisten  Datenbank zu geschäftlichen Zwecken ist kostenpflichtig, Wenn Sie häufige Abfrage zu staatlichen Fördermitteln und deren Höhe stellen, sollten Sie ein preiswertes Abonnement abschliessen. Besuchen Sie dazu den Bereich für Abonnenten.Sofern Sie wünschen, können Sie über das Auskunftsformular weitere Services der Anbieter aus Industrie und Handel anfordern. Besonders empfehlen wir Ihnen einen Besuch auf den Seiten des Bundesamtes  für Wirtschaft und Ausführkontrolle (BAFA) unter www.bafa.de oder Sie nutzen die  Leistungen des Deutschen Energieberater-Netzwerks e.V.. Die Energieberater dieses Vereins beraten Sie neutral und unabhängig vor der Durchführung von Energiesparmaßnahmen und helfen Ihnen bei der Beantragung von Fördergeldern Hier können Sie auch verschiedene Antragsformulare downloaden Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde. Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände. Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde. In einer KWK-Anlage (z. B. einem Blockheizkraftwerk) wird gleichzeitig Strom und Nutzwärme erzeugt. Durch diese Kopplung kann die eingesetzte Energie (z. B. Heizöl, Erdgas) sehr viel effizienter genutzt werden als bei der herkömmlichen Erzeugung in getrennten Anlagen. Hauptvorteil ist neben der Reduktion von CO2-Emissionen dass in erheblichem Umfang Primärenergie eingespart wird.Wie werden KWK-Anlagen gefördert? Vergütung für den Strom aus KWK-Anlagen, der in das allgemeine Stromnetz ausgespeist wird. Der Stromnetzbetreiber zahlt für den in sein Netz eingespeisten KWK-Strom einen Grundpreis sowie einen KWK-Zuschlag an den Anlagenbetreiber. Näheres finden Sie links unter KWK-Stromvergütung. Förderung von Solarkollektoranlagen Antragsverfahren Allgemeines Den Antragstellern wird empfohlen, sich vor der Auswahl der Anlage zu informieren, ob diese die Voraussetzungen für eine Förderung nach der Förderrichtlinie erfüllt. Nähere Informationen hierzu finden Sie nebenstehend. Spezielle Sanierungszuschüsse in Form von Solarförderung, Pelletförderung und Biomasseförderung

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
Das BAFA bietet u.a. Zuschüsse für kleine Biomasse- und Solarkollektoranlagen, unterstützt die Energiesparberatung von Haus- und Wohnungseigentümern durch Ingenieure und stellt eine Liste BAFA-anerkannter Energieberater zur Verfügung.
Auch spezielle Sanierungszuschüsse in Form von Solarförderung, Pelletförderung und Biomasseförderung verfügbar
Das dürfte in Bezug auf Fördermittel, die beste Seite im Netz sein. Hier erwartet Sie eine supereinfache Antragstellung. Einfach nebenstehenden Link aufrufen. Also Solar, Wärmepumpen, Photovoltaik etc. 20 Sekunden später haben Sie den Antrag im Acrobat-Reader Format runtergeladen. Jetzt noch ausdrucken und die 2 bzw. 3 Seiten ausfüllen (ist auch sehr einfach), dann abschicken und schon gibts Geld. Jedenfalls drücken wir Ihnen die Daumen. Alle Fördermittel Antragsformulare für Kraft-Wärme-Kopplung (BHKW), Solarkollektoranlagen, Photovoltaikanlagen, Biomasseanlagen für Neubau und Altbausanierung sind auch Online-Formulare verfügbar


Bis zu 70 Prozent Solar Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung, KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen, Solaranlagen, Waermepumpen, Photovoltaikanlagen, BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen, Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. EU, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen. Nutzen Sie unsere Förderinformationen mit allen Programmen für private und gewerbliche Bauherren finden Sie Ihren Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung. Die umfangreichste und aktuellste Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes.145 Milliarden Euro staatliche Fördermittel werden jedes Jahr vergeben! Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen.Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es zinsverbilligte Darlehen.Solarkollektoren, Biomasseheizungen und hocheffiziente Wärmepumpen werden gefördert mit bis zu 2.000 Euro pro Solarheizung. Bei Kombination mit einem Pelletkessel gibt es sogar bis zu 4.000 Euro. Aber beeilen Sie sich. Jetzt ist der beste Zeitpunkt für eine neue Solarheizung, so lange die Töpfe voll sind.Die wichtigsten Konditionen im Überblick: 90 € / m2 für Kombi-Solaranlagen (Heizung und Warmwasser), 500 € Bonus bei gleichzeitigem Einbau einer Solaranlage bei Biomasseanlagen und Wärmepumpen, 1,5-fache der Basisförderung beim Effizienzbonus (Wegfall 2. Stufe), Keine Innovationsförderung für Wärmepumpen Der Kesseltauschbonus bleibt unverändert bei 400 €. Für folgende Anlagen wird keine Förderung mehr gewährt: Alle Anlagen, die in Neubauten installiert werden Solaranlagen zur ausschließlichen Warmwasserbereitung, Luftgeführte Pelletöfen, Scheitholzvergaserkessel, Luft-Wärmepumpen mit JAZ < 3,7, Sole/Wasser- sowie Wasser/Wasser-Wärmepumpen mit JAZ < 4,3, Gasbetriebene Wärmepumpen JAZ < 1,3. Die neue Förderung bedeuten Investitionssicherheit für private Heizungsmodernisierer, Handwerksbetriebe und Industrie.Fördergelder für Ihre Investitionen und Kosten! Neben den reinen Energiespar-Themen wie beispielsweise Heizung, Wärmedämmung und regenerative Energien finden Sie weitere Förderungen im Baubereich. Dazu zählen auch wohnwirtschaftliche Themen. Das Angebot richtet sich nicht nur an private Bauherren und Vermieter, sondern auch an gewerbliche Nutzer und Kommunen.Bauherren und Modernisierer können den Fördermittel Onlineservice kostenlos nutzen. Zum Abrufen der individuellen Fördermittelauskunft rufen Sie einfach unter Fördermittel den entsprechenden Fragebogen auf. Sie erhalten die Zusammenstellung der für Sie in Frage kommenden Förderprogramme direkt und online nach dem Ausfüllen. Eine regelmäßige Nutzung der meisten  Datenbank zu geschäftlichen Zwecken ist kostenpflichtig, Wenn Sie häufige Abfrage zu staatlichen Fördermitteln und deren Höhe stellen, sollten Sie ein preiswertes Abonnement abschliessen. Besuchen Sie dazu den Bereich für Abonnenten.Sofern Sie wünschen, können Sie über das Auskunftsformular weitere Services der Anbieter aus Industrie und Handel anfordern. Besonders empfehlen wir Ihnen einen Besuch auf den Seiten des Bundesamtes  für Wirtschaft und Ausführkontrolle (BAFA) unter www.bafa.de oder Sie nutzen die  Leistungen des Deutschen Energieberater-Netzwerks e.V.. Die Energieberater dieses Vereins beraten Sie neutral und unabhängig vor der Durchführung von Energiesparmaßnahmen und helfen Ihnen bei der Beantragung von Fördergeldern Hier können Sie auch verschiedene Antragsformulare downloaden Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde. Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände. Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde. In einer KWK-Anlage (z. B. einem Blockheizkraftwerk) wird gleichzeitig Strom und Nutzwärme erzeugt. Durch diese Kopplung kann die eingesetzte Energie (z. B. Heizöl, Erdgas) sehr viel effizienter genutzt werden als bei der herkömmlichen Erzeugung in getrennten Anlagen. Hauptvorteil ist neben der Reduktion von CO2-Emissionen dass in erheblichem Umfang Primärenergie eingespart wird.Wie werden KWK-Anlagen gefördert? Vergütung für den Strom aus KWK-Anlagen, der in das allgemeine Stromnetz ausgespeist wird. Der Stromnetzbetreiber zahlt für den in sein Netz eingespeisten KWK-Strom einen Grundpreis sowie einen KWK-Zuschlag an den Anlagenbetreiber. Näheres finden Sie links unter KWK-Stromvergütung. Förderung von Solarkollektoranlagen Antragsverfahren Allgemeines Den Antragstellern wird empfohlen, sich vor der Auswahl der Anlage zu informieren, ob diese die Voraussetzungen für eine Förderung nach der Förderrichtlinie erfüllt. Nähere Informationen hierzu finden Sie nebenstehend. Hier verwandelt sich der Pleitegeier in eine goldene Gans
Solaranlagen Fördermittel vom Staat. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
ausführliche Informationen über aktuelle Umweltthemen (Klimaschutzinitiative, Energieeffizienz, Erneuerbare Energien)


Bis zu 70 Prozent Pellets Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung, KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen, Solaranlagen, Waermepumpen, Photovoltaikanlagen, BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen, Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. EU, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen. Nutzen Sie unsere Förderinformationen mit allen Programmen für private und gewerbliche Bauherren finden Sie Ihren Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung. Die umfangreichste und aktuellste Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes.145 Milliarden Euro staatliche Fördermittel werden jedes Jahr vergeben! Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen.Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es zinsverbilligte Darlehen.Solarkollektoren, Biomasseheizungen und hocheffiziente Wärmepumpen werden gefördert mit bis zu 2.000 Euro pro Solarheizung. Bei Kombination mit einem Pelletkessel gibt es sogar bis zu 4.000 Euro. Aber beeilen Sie sich. Jetzt ist der beste Zeitpunkt für eine neue Solarheizung, so lange die Töpfe voll sind.Die wichtigsten Konditionen im Überblick: 90 € / m2 für Kombi-Solaranlagen (Heizung und Warmwasser), 500 € Bonus bei gleichzeitigem Einbau einer Solaranlage bei Biomasseanlagen und Wärmepumpen, 1,5-fache der Basisförderung beim Effizienzbonus (Wegfall 2. Stufe), Keine Innovationsförderung für Wärmepumpen Der Kesseltauschbonus bleibt unverändert bei 400 €. Für folgende Anlagen wird keine Förderung mehr gewährt: Alle Anlagen, die in Neubauten installiert werden Solaranlagen zur ausschließlichen Warmwasserbereitung, Luftgeführte Pelletöfen, Scheitholzvergaserkessel, Luft-Wärmepumpen mit JAZ < 3,7, Sole/Wasser- sowie Wasser/Wasser-Wärmepumpen mit JAZ < 4,3, Gasbetriebene Wärmepumpen JAZ < 1,3. Die neue Förderung bedeuten Investitionssicherheit für private Heizungsmodernisierer, Handwerksbetriebe und Industrie.Fördergelder für Ihre Investitionen und Kosten! Neben den reinen Energiespar-Themen wie beispielsweise Heizung, Wärmedämmung und regenerative Energien finden Sie weitere Förderungen im Baubereich. Dazu zählen auch wohnwirtschaftliche Themen. Das Angebot richtet sich nicht nur an private Bauherren und Vermieter, sondern auch an gewerbliche Nutzer und Kommunen.Bauherren und Modernisierer können den Fördermittel Onlineservice kostenlos nutzen. Zum Abrufen der individuellen Fördermittelauskunft rufen Sie einfach unter Fördermittel den entsprechenden Fragebogen auf. Sie erhalten die Zusammenstellung der für Sie in Frage kommenden Förderprogramme direkt und online nach dem Ausfüllen. Eine regelmäßige Nutzung der meisten  Datenbank zu geschäftlichen Zwecken ist kostenpflichtig, Wenn Sie häufige Abfrage zu staatlichen Fördermitteln und deren Höhe stellen, sollten Sie ein preiswertes Abonnement abschliessen. Besuchen Sie dazu den Bereich für Abonnenten.Sofern Sie wünschen, können Sie über das Auskunftsformular weitere Services der Anbieter aus Industrie und Handel anfordern. Besonders empfehlen wir Ihnen einen Besuch auf den Seiten des Bundesamtes  für Wirtschaft und Ausführkontrolle (BAFA) unter www.bafa.de oder Sie nutzen die  Leistungen des Deutschen Energieberater-Netzwerks e.V.. Die Energieberater dieses Vereins beraten Sie neutral und unabhängig vor der Durchführung von Energiesparmaßnahmen und helfen Ihnen bei der Beantragung von Fördergeldern Hier können Sie auch verschiedene Antragsformulare downloaden Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde. Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände. Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde. In einer KWK-Anlage (z. B. einem Blockheizkraftwerk) wird gleichzeitig Strom und Nutzwärme erzeugt. Durch diese Kopplung kann die eingesetzte Energie (z. B. Heizöl, Erdgas) sehr viel effizienter genutzt werden als bei der herkömmlichen Erzeugung in getrennten Anlagen. Hauptvorteil ist neben der Reduktion von CO2-Emissionen dass in erheblichem Umfang Primärenergie eingespart wird.Wie werden KWK-Anlagen gefördert? Vergütung für den Strom aus KWK-Anlagen, der in das allgemeine Stromnetz ausgespeist wird. Der Stromnetzbetreiber zahlt für den in sein Netz eingespeisten KWK-Strom einen Grundpreis sowie einen KWK-Zuschlag an den Anlagenbetreiber. Näheres finden Sie links unter KWK-Stromvergütung. Förderung von Solarkollektoranlagen Antragsverfahren Allgemeines Den Antragstellern wird empfohlen, sich vor der Auswahl der Anlage zu informieren, ob diese die Voraussetzungen für eine Förderung nach der Förderrichtlinie erfüllt. Nähere Informationen hierzu finden Sie nebenstehend. Hier verwandelt sich der Pleitegeier in eine goldene Gans
Pellet und Biomasse Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung, KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen, Solaranlagen, Waermepumpen, Photovoltaikanlagen, BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen, Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. EU, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen. Nutzen Sie unsere Förderinformationen mit allen Programmen für private und gewerbliche Bauherren finden Sie Ihren Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung. Die umfangreichste und aktuellste Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes.145 Milliarden Euro staatliche Fördermittel werden jedes Jahr vergeben! Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen.Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es zinsverbilligte Darlehen.Solarkollektoren, Biomasseheizungen und hocheffiziente Wärmepumpen werden gefördert mit bis zu 2.000 Euro pro Solarheizung. Bei Kombination mit einem Pelletkessel gibt es sogar bis zu 4.000 Euro. Aber beeilen Sie sich. Jetzt ist der beste Zeitpunkt für eine neue Solarheizung, so lange die Töpfe voll sind.Die wichtigsten Konditionen im Überblick: 90 € / m2 für Kombi-Solaranlagen (Heizung und Warmwasser), 500 € Bonus bei gleichzeitigem Einbau einer Solaranlage bei Biomasseanlagen und Wärmepumpen, 1,5-fache der Basisförderung beim Effizienzbonus (Wegfall 2. Stufe), Keine Innovationsförderung für Wärmepumpen Der Kesseltauschbonus bleibt unverändert bei 400 €. Für folgende Anlagen wird keine Förderung mehr gewährt: Alle Anlagen, die in Neubauten installiert werden Solaranlagen zur ausschließlichen Warmwasserbereitung, Luftgeführte Pelletöfen, Scheitholzvergaserkessel, Luft-Wärmepumpen mit JAZ < 3,7, Sole/Wasser- sowie Wasser/Wasser-Wärmepumpen mit JAZ < 4,3, Gasbetriebene Wärmepumpen JAZ < 1,3. Die neue Förderung bedeuten Investitionssicherheit für private Heizungsmodernisierer, Handwerksbetriebe und Industrie.Fördergelder für Ihre Investitionen und Kosten! Neben den reinen Energiespar-Themen wie beispielsweise Heizung, Wärmedämmung und regenerative Energien finden Sie weitere Förderungen im Baubereich. Dazu zählen auch wohnwirtschaftliche Themen. Das Angebot richtet sich nicht nur an private Bauherren und Vermieter, sondern auch an gewerbliche Nutzer und Kommunen.Bauherren und Modernisierer können den Fördermittel Onlineservice kostenlos nutzen. Zum Abrufen der individuellen Fördermittelauskunft rufen Sie einfach unter Fördermittel den entsprechenden Fragebogen auf. Sie erhalten die Zusammenstellung der für Sie in Frage kommenden Förderprogramme direkt und online nach dem Ausfüllen. Eine regelmäßige Nutzung der meisten  Datenbank zu geschäftlichen Zwecken ist kostenpflichtig, Wenn Sie häufige Abfrage zu staatlichen Fördermitteln und deren Höhe stellen, sollten Sie ein preiswertes Abonnement abschliessen. Besuchen Sie dazu den Bereich für Abonnenten.Sofern Sie wünschen, können Sie über das Auskunftsformular weitere Services der Anbieter aus Industrie und Handel anfordern. Besonders empfehlen wir Ihnen einen Besuch auf den Seiten des Bundesamtes  für Wirtschaft und Ausführkontrolle (BAFA) unter www.bafa.de oder Sie nutzen die  Leistungen des Deutschen Energieberater-Netzwerks e.V.. Die Energieberater dieses Vereins beraten Sie neutral und unabhängig vor der Durchführung von Energiesparmaßnahmen und helfen Ihnen bei der Beantragung von Fördergeldern Hier können Sie auch verschiedene Antragsformulare downloaden Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde. Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände. Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde. In einer KWK-Anlage (z. B. einem Blockheizkraftwerk) wird gleichzeitig Strom und Nutzwärme erzeugt. Durch diese Kopplung kann die eingesetzte Energie (z. B. Heizöl, Erdgas) sehr viel effizienter genutzt werden als bei der herkömmlichen Erzeugung in getrennten Anlagen. Hauptvorteil ist neben der Reduktion von CO2-Emissionen dass in erheblichem Umfang Primärenergie eingespart wird.Wie werden KWK-Anlagen gefördert? Vergütung für den Strom aus KWK-Anlagen, der in das allgemeine Stromnetz ausgespeist wird. Der Stromnetzbetreiber zahlt für den in sein Netz eingespeisten KWK-Strom einen Grundpreis sowie einen KWK-Zuschlag an den Anlagenbetreiber. Näheres finden Sie links unter KWK-Stromvergütung. Förderung von Solarkollektoranlagen Antragsverfahren Allgemeines Den Antragstellern wird empfohlen, sich vor der Auswahl der Anlage zu informieren, ob diese die Voraussetzungen für eine Förderung nach der Förderrichtlinie erfüllt. Nähere Informationen hierzu finden Sie nebenstehend.

Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie
Zentrales Anliegen der Politik des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ist es, das Fundament für wirtschaftlichen Wohlstand in Deutschland mit breiter Teilhabe aller Bürger sowie für ein modernes System der Wirtschaftsbeziehungen zu legen. Dauerhafte Wachstums- und Wettbewerbschancen für den Standort Deutschland, ein hoher Beschäftigungsstand, die Stärkung der kleinen und mittelständischen Betriebe, die Förderung von neuen Technologien und Innovationen zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft, die Verbindung ökonomischer und ökologischer Ziele, die Vertiefung der weltweiten Arbeitsteilung und eines freien Welthandels, aktive Gestaltung des Wandels von der Industrie- zur wissensbasierten Informationsgesellschaft, eine gesicherte Energieversorgung zu angemessenen Preisen.


Bis zu 70 Prozent BHKW Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung, KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen, Solaranlagen, Waermepumpen, Photovoltaikanlagen, BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen, Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. EU, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen. Nutzen Sie unsere Förderinformationen mit allen Programmen für private und gewerbliche Bauherren finden Sie Ihren Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung. Die umfangreichste und aktuellste Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes.145 Milliarden Euro staatliche Fördermittel werden jedes Jahr vergeben! Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen.Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es zinsverbilligte Darlehen.Solarkollektoren, Biomasseheizungen und hocheffiziente Wärmepumpen werden gefördert mit bis zu 2.000 Euro pro Solarheizung. Bei Kombination mit einem Pelletkessel gibt es sogar bis zu 4.000 Euro. Aber beeilen Sie sich. Jetzt ist der beste Zeitpunkt für eine neue Solarheizung, so lange die Töpfe voll sind.Die wichtigsten Konditionen im Überblick: 90 € / m2 für Kombi-Solaranlagen (Heizung und Warmwasser), 500 € Bonus bei gleichzeitigem Einbau einer Solaranlage bei Biomasseanlagen und Wärmepumpen, 1,5-fache der Basisförderung beim Effizienzbonus (Wegfall 2. Stufe), Keine Innovationsförderung für Wärmepumpen Der Kesseltauschbonus bleibt unverändert bei 400 €. Für folgende Anlagen wird keine Förderung mehr gewährt: Alle Anlagen, die in Neubauten installiert werden Solaranlagen zur ausschließlichen Warmwasserbereitung, Luftgeführte Pelletöfen, Scheitholzvergaserkessel, Luft-Wärmepumpen mit JAZ < 3,7, Sole/Wasser- sowie Wasser/Wasser-Wärmepumpen mit JAZ < 4,3, Gasbetriebene Wärmepumpen JAZ < 1,3. Die neue Förderung bedeuten Investitionssicherheit für private Heizungsmodernisierer, Handwerksbetriebe und Industrie.Fördergelder für Ihre Investitionen und Kosten! Neben den reinen Energiespar-Themen wie beispielsweise Heizung, Wärmedämmung und regenerative Energien finden Sie weitere Förderungen im Baubereich. Dazu zählen auch wohnwirtschaftliche Themen. Das Angebot richtet sich nicht nur an private Bauherren und Vermieter, sondern auch an gewerbliche Nutzer und Kommunen.Bauherren und Modernisierer können den Fördermittel Onlineservice kostenlos nutzen. Zum Abrufen der individuellen Fördermittelauskunft rufen Sie einfach unter Fördermittel den entsprechenden Fragebogen auf. Sie erhalten die Zusammenstellung der für Sie in Frage kommenden Förderprogramme direkt und online nach dem Ausfüllen. Eine regelmäßige Nutzung der meisten  Datenbank zu geschäftlichen Zwecken ist kostenpflichtig, Wenn Sie häufige Abfrage zu staatlichen Fördermitteln und deren Höhe stellen, sollten Sie ein preiswertes Abonnement abschliessen. Besuchen Sie dazu den Bereich für Abonnenten.Sofern Sie wünschen, können Sie über das Auskunftsformular weitere Services der Anbieter aus Industrie und Handel anfordern. Besonders empfehlen wir Ihnen einen Besuch auf den Seiten des Bundesamtes  für Wirtschaft und Ausführkontrolle (BAFA) unter www.bafa.de oder Sie nutzen die  Leistungen des Deutschen Energieberater-Netzwerks e.V.. Die Energieberater dieses Vereins beraten Sie neutral und unabhängig vor der Durchführung von Energiesparmaßnahmen und helfen Ihnen bei der Beantragung von Fördergeldern Hier können Sie auch verschiedene Antragsformulare downloaden Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde. Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände. Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde. In einer KWK-Anlage (z. B. einem Blockheizkraftwerk) wird gleichzeitig Strom und Nutzwärme erzeugt. Durch diese Kopplung kann die eingesetzte Energie (z. B. Heizöl, Erdgas) sehr viel effizienter genutzt werden als bei der herkömmlichen Erzeugung in getrennten Anlagen. Hauptvorteil ist neben der Reduktion von CO2-Emissionen dass in erheblichem Umfang Primärenergie eingespart wird.Wie werden KWK-Anlagen gefördert? Vergütung für den Strom aus KWK-Anlagen, der in das allgemeine Stromnetz ausgespeist wird. Der Stromnetzbetreiber zahlt für den in sein Netz eingespeisten KWK-Strom einen Grundpreis sowie einen KWK-Zuschlag an den Anlagenbetreiber. Näheres finden Sie links unter KWK-Stromvergütung. Förderung von Solarkollektoranlagen Antragsverfahren Allgemeines Den Antragstellern wird empfohlen, sich vor der Auswahl der Anlage zu informieren, ob diese die Voraussetzungen für eine Förderung nach der Förderrichtlinie erfüllt. Nähere Informationen hierzu finden Sie nebenstehend. Hier verwandelt sich der Pleitegeier in eine goldene Gans
BHKW  Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung, KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen, Solaranlagen, Waermepumpen, Photovoltaikanlagen, BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen, Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. EU, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen. Nutzen Sie unsere Förderinformationen mit allen Programmen für private und gewerbliche Bauherren finden Sie Ihren Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung. Die umfangreichste und aktuellste Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes.145 Milliarden Euro staatliche Fördermittel werden jedes Jahr vergeben! Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen.Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es zinsverbilligte Darlehen.Solarkollektoren, Biomasseheizungen und hocheffiziente Wärmepumpen werden gefördert mit bis zu 2.000 Euro pro Solarheizung. Bei Kombination mit einem Pelletkessel gibt es sogar bis zu 4.000 Euro. Aber beeilen Sie sich. Jetzt ist der beste Zeitpunkt für eine neue Solarheizung, so lange die Töpfe voll sind.Die wichtigsten Konditionen im Überblick: 90 € / m2 für Kombi-Solaranlagen (Heizung und Warmwasser), 500 € Bonus bei gleichzeitigem Einbau einer Solaranlage bei Biomasseanlagen und Wärmepumpen, 1,5-fache der Basisförderung beim Effizienzbonus (Wegfall 2. Stufe), Keine Innovationsförderung für Wärmepumpen Der Kesseltauschbonus bleibt unverändert bei 400 €. Für folgende Anlagen wird keine Förderung mehr gewährt: Alle Anlagen, die in Neubauten installiert werden Solaranlagen zur ausschließlichen Warmwasserbereitung, Luftgeführte Pelletöfen, Scheitholzvergaserkessel, Luft-Wärmepumpen mit JAZ < 3,7, Sole/Wasser- sowie Wasser/Wasser-Wärmepumpen mit JAZ < 4,3, Gasbetriebene Wärmepumpen JAZ < 1,3. Die neue Förderung bedeuten Investitionssicherheit für private Heizungsmodernisierer, Handwerksbetriebe und Industrie.Fördergelder für Ihre Investitionen und Kosten! Neben den reinen Energiespar-Themen wie beispielsweise Heizung, Wärmedämmung und regenerative Energien finden Sie weitere Förderungen im Baubereich. Dazu zählen auch wohnwirtschaftliche Themen. Das Angebot richtet sich nicht nur an private Bauherren und Vermieter, sondern auch an gewerbliche Nutzer und Kommunen.Bauherren und Modernisierer können den Fördermittel Onlineservice kostenlos nutzen. Zum Abrufen der individuellen Fördermittelauskunft rufen Sie einfach unter Fördermittel den entsprechenden Fragebogen auf. Sie erhalten die Zusammenstellung der für Sie in Frage kommenden Förderprogramme direkt und online nach dem Ausfüllen. Eine regelmäßige Nutzung der meisten  Datenbank zu geschäftlichen Zwecken ist kostenpflichtig, Wenn Sie häufige Abfrage zu staatlichen Fördermitteln und deren Höhe stellen, sollten Sie ein preiswertes Abonnement abschliessen. Besuchen Sie dazu den Bereich für Abonnenten.Sofern Sie wünschen, können Sie über das Auskunftsformular weitere Services der Anbieter aus Industrie und Handel anfordern. Besonders empfehlen wir Ihnen einen Besuch auf den Seiten des Bundesamtes  für Wirtschaft und Ausführkontrolle (BAFA) unter www.bafa.de oder Sie nutzen die  Leistungen des Deutschen Energieberater-Netzwerks e.V.. Die Energieberater dieses Vereins beraten Sie neutral und unabhängig vor der Durchführung von Energiesparmaßnahmen und helfen Ihnen bei der Beantragung von Fördergeldern Hier können Sie auch verschiedene Antragsformulare downloaden Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände Antrag auf Basisförderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde. Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften oder kommunale Zweckverbände. Antrag auf Basisförderung einer solarthermischen Anlage für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Unternehmen (KMU), an denen mehrheitlich Kommunen beteiligt sind für freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau; wenn mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde. In einer KWK-Anlage (z. B. einem Blockheizkraftwerk) wird gleichzeitig Strom und Nutzwärme erzeugt. Durch diese Kopplung kann die eingesetzte Energie (z. B. Heizöl, Erdgas) sehr viel effizienter genutzt werden als bei der herkömmlichen Erzeugung in getrennten Anlagen. Hauptvorteil ist neben der Reduktion von CO2-Emissionen dass in erheblichem Umfang Primärenergie eingespart wird.Wie werden KWK-Anlagen gefördert? Vergütung für den Strom aus KWK-Anlagen, der in das allgemeine Stromnetz ausgespeist wird. Der Stromnetzbetreiber zahlt für den in sein Netz eingespeisten KWK-Strom einen Grundpreis sowie einen KWK-Zuschlag an den Anlagenbetreiber. Näheres finden Sie links unter KWK-Stromvergütung. Förderung von Solarkollektoranlagen Antragsverfahren Allgemeines Den Antragstellern wird empfohlen, sich vor der Auswahl der Anlage zu informieren, ob diese die Voraussetzungen für eine Förderung nach der Förderrichtlinie erfüllt. Nähere Informationen hierzu finden Sie nebenstehend.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
 fördert den Bau von Modellen der Altenhilfe und der Behindertenhilfe, die in ihrer Architektur und ihrer Nutzungskonzeption überregional beispielgebend und übertragbar sind. Die innovativen Wohnformen und Betreuungskonzepte tragen dazu bei, die Lebenssituation älterer Menschen und von Menschen mit Behinderungen nachhaltig zu verbessern. In der Datenbank werden die vom Ministerium geförderten Baumodellprojekte der Alten- und Behindertenhilfe vorgestellt, die in ihrer Architektur und ihrer Nutzungskonzeption, den innovativen Wohnformen und Betreuungskonzepten überregional beispielgebend und auf andere Projekte übertragbar sind. Es ist vorgesehen, das Informationsportal schrittweise durch zusätzliche Projekte zu erweitern.


KfW-Förderprogramme für Privatpersonen Ein Haus oder eine eigene Wohnung zu kaufen, ist schon lange Ihr Herzenswunsch? Eine Modernisierung/Sanierung Ihrer Wohnung bzw. Ihres Hauses steht auf dem Programm oder Sie möchten störende Barrieren beseitigen? Bisher fehlte es an Kapital für anstehende Ausgaben? Die KfW Bankengruppe als Förderbank von Bund und Ländern unterstützt Sie bei Ihren Vorhaben mit zinsgünstigen Darlehen und Zuschüssen, damit Sie kostengünstiger und angenehmer leben. Informieren Sie sich auch über  70 Prozent Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung. Auch für Künzel Heiztechnik können KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen und erneuerbare Energien im Wärmemarkt wie Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen, Solaranlagen, Photovoltaikanlagen, Waermepumpen, , BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen,  für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen beantragt werden. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. Nutzen Sie die Förderinformationen der Europäische Union, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger diese unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen, Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten für private und gewerbliche Bauherren. Finden Sie Ihren persönlichen Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung in der umfangreichsten und aktuellsten Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüsse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes. Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen. Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es auch zinslose und zinsverbilligte Darlehen.

KfW Bankengruppe Kredite und Darlehen für Bauen, Wohnen und Energie sparen

KfW-Förderprogramme für Privatpersonen
Ein Haus oder eine eigene Wohnung zu kaufen, ist schon lange Ihr Herzenswunsch? Eine Modernisierung/Sanierung Ihrer Wohnung bzw. Ihres Hauses steht auf dem Programm oder Sie möchten störende Barrieren beseitigen? Bisher fehlte es an Kapital für anstehende Ausgaben? Die KfW Bankengruppe als Förderbank von Bund und Ländern unterstützt Sie bei Ihren Vorhaben mit zinsgünstigen Darlehen und Zuschüssen, damit Sie kostengünstiger und angenehmer leben. Informieren Sie sich auch über

KfW-Förderprogramme für Vermieter
Wir helfen Ihnen als Impulsgeber für die Gesellschaft: Sie sind kommunaler Auftraggeber, Institution öffentlichen Rechts oder Eigentümer von vermietetem Wohnraum und tragen Verantwortung für die Lebensbedingungen Ihrer Mieter. Die KfW unterstützt Sie beim Erwerb und Neubau, bei der Sanierung, Modernisierung oder beim Umbau von Wohnungen und Wohnhäusern. Ihre Investitionsvorhaben werden durch zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse wirksam gefördert.

 

70 Prozent Fördermittel vom Staat für Heizungsanlagen ohne Rückzahlung. Auch für Künzel Heiztechnik können KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen und erneuerbare Energien im Wärmemarkt wie Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen, Solaranlagen, Photovoltaikanlagen, Waermepumpen, , BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen,  für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen beantragt werden. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. Nutzen Sie die Förderinformationen der Europäische Union, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger diese unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen, Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten für private und gewerbliche Bauherren. Finden Sie Ihren persönlichen Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung in der umfangreichsten und aktuellsten Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüsse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes. Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen. Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es auch zinslose und zinsverbilligte Darlehen. Bine nternetseite (gefördert durch BMWi) findet man ein umfassendes Informationsangebot über die Themen Energieeffizienztechnologien und erneuerbare Energien sowohl für den Wohnungsbau

Bine nternetseite (gefördert durch BMWi) findet man ein umfassendes Informationsangebot über die Themen Energieeffizienztechnologien und erneuerbare Energien sowohl für den Wohnungsbau und –sanierung als auch für Gewerbe und Industrie.


Gemeinschaftsprojekt des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen e.V. und der KfW Bankengruppe bieten diese Seiten neben einem Förderrechner umfangreiche und neutrale Informationen zu allen Fördermöglichkeiten, Zuschüssen, Programmen und sonstigen Fragen rund um die Themen Bauen, Kaufen, Heizung und Modernisieren  70 Prozent Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung. Auch für Künzel Heiztechnik können KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen und erneuerbare Energien im Wärmemarkt wie Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen, Solaranlagen, Photovoltaikanlagen, Waermepumpen, , BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen,  für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen beantragt werden. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. Nutzen Sie die Förderinformationen der Europäische Union, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger diese unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen, Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten für private und gewerbliche Bauherren. Finden Sie Ihren persönlichen Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung in der umfangreichsten und aktuellsten Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüsse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes. Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen. Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es auch zinslose und zinsverbilligte Darlehen.

Gemeinschaftsprojekt des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen e.V. und der KfW Bankengruppe bieten diese Seiten neben einem Förderrechner umfangreiche und neutrale Informationen zu allen Fördermöglichkeiten, Zuschüssen, Programmen und sonstigen Fragen rund um die Themen Bauen, Kaufen, Heizung und Modernisieren.


70 Prozent Fördermittel auf Gas- und Öl-Brennwert Heizungsanlagen vom Staat ohne Rückzahlung. Auch für Künzel Heiztechnik können KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen und erneuerbare Energien im Wärmemarkt wie Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen, Solaranlagen, Photovoltaikanlagen, Waermepumpen, , BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen,  für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen beantragt werden. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. Nutzen Sie die Förderinformationen der Europäische Union, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger diese unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen, Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten für private und gewerbliche Bauherren. Finden Sie Ihren persönlichen Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung in der umfangreichsten und aktuellsten Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüsse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes. Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen. Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es auch zinslose und zinsverbilligte Darlehen. Fördergelder für verschiedene Modernisierungsvarianten.

Staatliche Förderung für Heizungsmodernisierung
Fördergelder für verschiedene Modernisierungsvarianten.
Der Staat fördert die Heizungsmodernisierung, unter anderem im Rahmen des Marktanreizprogramms zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt (MAP). Wird beispielsweise eine veraltete Ölheizung durch ein neues Öl-Brennwertgerät ersetzt und gleichzeitig eine zwölf Quadratmeter große Solarthermieanlage für die Warmwasserbereitung inklusive Heizungsunterstützung installiert, gibt es aus dem MAP bis zu 1.530 Euro Zuschuss: 400 Euro Kesseltauschbonus + 90 Euro pro Quadratmeter Solarkollektorfläche + 50 Euro für eine hocheffiziente Solarpumpe.
Auch mit dem KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird die Modernisierung alter Heizungen durch Investitionszuschüsse oder zinsverbilligte Kredite unterstützt. Wer beispielsweise eine veraltete Ölheizung durch ein neues Öl-Brennwertgerät ersetzt, kann bei der KfW einen Investitionskostenzuschuss in Höhe von fünf Prozent beantragen. Erfolgt zeitgleich die Installation einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung werden, auch diese Kosten mit fünf Prozent bezuschusst. Darüber hinaus wird die Optimierung der Wärmeverteilung, etwa durch einen hydraulischen Abgleich, mit 25 Prozent der Gesamtkosten unterstützt.
Dieses und weitere Beispiele sind in der Fördermittelbersicht Modernisierungsvarianten aufgeführt. Das PDF-Dokument enthält Direktlinks zu Anträgen, Förderrichtlinien und häufig gestellten Fragen auf den Internetseiten der zuständigen Stellen.
Alle Bundesförderprogramme für Öl-Brennwert und Solar im Überblick
Die Übersicht bundesweiter Förderprogramme führt weitere staatliche Förderangebote für die Modernisierung von Ölheizungen auf. Sie gibt einen aktuellen Überblick über Bundes- Förderprogramme, die für eine Heizungsmodernisierung in Frage kommen, Förderbedingungen, förderungsfähige Modernisierungsmaßnahmen, Art und Höhe der Förderung und Steuerermäßigung.
Es handelt sich in beiden Fällen jeweils um Kurzübersichten der Förderrichtlinien. Vor der Planung bzw. Umsetzung einer Modernisierungsmaßnahme sollten sich Bauherren und/oder Planer bei der zuständigen Stelle über die vollständigen Förderrichtlinien informieren.


Die Seiten der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. enthalten aktuelle Verbraucherinformationen u. a. zu Heizungs- und Solar Finanzierungs-, Förderungs-, Versicherungs- und Baurechtsfragen 70 Prozent Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung. Auch für Künzel Heiztechnik können KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen und erneuerbare Energien im Wärmemarkt wie Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen, Solaranlagen, Photovoltaikanlagen, Waermepumpen, , BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen,  für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen beantragt werden. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. Nutzen Sie die Förderinformationen der Europäische Union, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger diese unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen, Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten für private und gewerbliche Bauherren. Finden Sie Ihren persönlichen Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung in der umfangreichsten und aktuellsten Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüsse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes. Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen. Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es auch zinslose und zinsverbilligte Darlehen.

Bundesverband der Verbraucherzentralen
Die Seiten der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. enthalten aktuelle Verbraucherinformationen u. a. zu Heizungs- und Solar Finanzierungs-, Förderungs-, Versicherungs- und Baurechtsfragen


Der BDB bietet hier Anregungen, Tipps und Hinweise von erfahrenen Profis, den Baustoff-Fachhändler in Ihrer Nähe, aktuelle Informationen zu Dienstleistungen, Veranstaltungen, Ausbildungsangeboten  70 Prozent Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung. Auch für Künzel Heiztechnik können KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen und erneuerbare Energien im Wärmemarkt wie Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen, Solaranlagen, Photovoltaikanlagen, Waermepumpen, , BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen,  für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen beantragt werden. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. Nutzen Sie die Förderinformationen der Europäische Union, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger diese unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen, Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten für private und gewerbliche Bauherren. Finden Sie Ihren persönlichen Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung in der umfangreichsten und aktuellsten Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüsse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes. Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen. Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es auch zinslose und zinsverbilligte Darlehen.

Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel e.V.
Der BDB bietet hier Anregungen, Tipps und Hinweise von erfahrenen Profis, den Baustoff-Fachhändler in Ihrer Nähe, aktuelle Informationen zu Dienstleistungen, Veranstaltungen, Ausbildungsangeboten ...


Hier finden Sie verschiedene kostenlose Online-Ratgeber, die Ihnen helfen, den Energiebedarf Ihres Gebäudes abzuschätzen und auf mögliche Energiesparmaßnahmen und Förderangebote hinweisen.

co2online
Hier finden Sie verschiedene kostenlose Online-Ratgeber, die Ihnen helfen, den Energiebedarf Ihres Gebäudes abzuschätzen und auf mögliche Energiesparmaßnahmen und Förderangebote hinweisen.


Die Deutsche Energie-Agentur GmbH ist eine Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland und der KfW Bankengruppe. Sie plant und gestaltet Kampagnen und Projekte rund um das Thema Energieeffizienz und Erneuerbare Energien

dena
Die Deutsche Energie-Agentur GmbH ist eine Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland und der KfW Bankengruppe. Sie plant und gestaltet Kampagnen und Projekte rund um das Thema Energieeffizienz und Erneuerbare Energien.


Deutsches Energieberaternetzwerk e.V. 145 Milliarden Euro staatliche Fördermittel werden jedes Jahr vergeben! Das bedeutet bis zu 70 Prozent Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung. Auch für Künzel Heiztechnik können KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen und erneuerbare Energien im Wärmemarkt wie Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen, Solaranlagen, Photovoltaikanlagen, Waermepumpen, , BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen,  für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen beantragt werden. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. Nutzen Sie die Förderinformationen der Europäische Union, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger diese unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen, Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten für private und gewerbliche Bauherren. Finden Sie Ihren persönlichen Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung in der umfangreichsten und aktuellsten Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüsse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes. Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen. Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es auch zinslose und zinsverbilligte Darlehen.

Deutsches Energieberaternetzwerk e.V.
Die unabhängigen und anerkannten Gebäudeenergieberater erbringen bundesweit folgende Dienstleistungen: Hilfe bei der Beantragung von KfW-Fördergeldern (Nachweis Neubau-Niveau nach EnEV oder besser, Tilgungszuschuss, Ausstellung von Energiepässen.


Energieberatung der Verbraucherzentralen 145 Milliarden Euro staatliche Fördermittel werden jedes Jahr vergeben! Das bedeutet bis zu 70 Prozent Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung. Auch für Künzel Heiztechnik können KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen und erneuerbare Energien im Wärmemarkt wie Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen, Solaranlagen, Photovoltaikanlagen, Waermepumpen, , BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen,  für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen beantragt werden. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. Nutzen Sie die Förderinformationen der Europäische Union, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger diese unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen, Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten für private und gewerbliche Bauherren. Finden Sie Ihren persönlichen Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung in der umfangreichsten und aktuellsten Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüsse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes. Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen. Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es auch zinslose und zinsverbilligte Darlehen.

Energieberatung der Verbraucherzentralen
Auf diesem Portal finden Sie alle Energieberatungsstellen der Verbraucherzentralen in Deutschland, die zu Themen wie Energieeinsparung und zum Einsatz erneuerbarer Energien in privaten Wohngebäuden beraten.


Energie-Netz. Bund der Energieverbraucher
Der Bund der Energieverbraucher bietet auf diesen Seiten u. a. Tipps zur Solarförderung und eine aktuelle Liste besonders sparsamer Hausgeräte.


Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Informationen zur Förderung von Dämmstoffen auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Diese Förderung kann auch in Verbindung mit den KfW-Programmen beantragt werden.


GdW Der Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V.

GdW Der Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V.
informiert u. a. über aktuelle Themen, Veranstaltungen, Daten und Zahlen zur Wohnungswirtschaft. Der GdW repräsentiert 14 Verbände der Wohnungswirtschaft mit ca. 3200 Mitgliedsunternehmen.


Kompetenzzentrum der Initiative "Kostengnstig, qualittsbewusst Bauen, innovativ,  umweltgerecht,  bezahlbar" 145 Milliarden Euro staatliche Fördermittel werden jedes Jahr vergeben! Das bedeutet bis zu 70 Prozent Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung. Auch für Künzel Heiztechnik können KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen und erneuerbare Energien im Wärmemarkt wie Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen, Solaranlagen, Photovoltaikanlagen, Waermepumpen, , BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen,  für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen beantragt werden. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. Nutzen Sie die Förderinformationen der Europäische Union, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger diese unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen, Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten für private und gewerbliche Bauherren. Finden Sie Ihren persönlichen Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung in der umfangreichsten und aktuellsten Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüsse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes. Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen. Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es auch zinslose und zinsverbilligte Darlehen.

Kompetenzzentrum der Initiative "Kostengnstig, qualittsbewusst Bauen, innovativ,  umweltgerecht,  bezahlbar"
Als Initiative des BMVBW hat das Kompetenzzentrum die Aufgabe, das vorhandene Wissen über das kostengünstige, qualitätsvolle und ökologische Bauen zusammenzuführen, neutral zu bewerten und als Informationen für Bauherren zur Verfügung zu stellen. Zugleich bietet es eine Plattform für den Gedankenaustausch zwischen Bürgern, Wirtschaft, Wissenschaft, Bauverwaltungen und Politik.


Solarenergie-Förderberater 145 Milliarden Euro staatliche Fördermittel werden jedes Jahr vergeben! Das bedeutet bis zu 70 Prozent Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung. Auch für Künzel Heiztechnik können KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen und erneuerbare Energien im Wärmemarkt wie Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen, Solaranlagen, Photovoltaikanlagen, Waermepumpen, , BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen,  für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen beantragt werden. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. Nutzen Sie die Förderinformationen der Europäische Union, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger diese unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen, Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten für private und gewerbliche Bauherren. Finden Sie Ihren persönlichen Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung in der umfangreichsten und aktuellsten Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüsse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes. Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen. Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es auch zinslose und zinsverbilligte Darlehen.

Solarenergie-Förderberater
Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) e.V. stellt auf seinen Internetseiten einen interaktiven Solarenergie-Förderberater zur Verfügung, der individuelle Fördervorschläge macht.


145 Milliarden Euro staatliche Fördermittel werden jedes Jahr vergeben! Das bedeutet bis zu 70 Prozent Fördermittel vom Staat ohne Rückzahlung. Auch für Künzel Heiztechnik können KfW, IWO und Bafa Fördermittel, Programme und Zuschuesse bis zu 70 % für energieeffiziente Heizungen und erneuerbare Energien im Wärmemarkt wie Öl- und Gas-Brennwert-Heizkessel, Biomasse Heizgeräte und Biomasseverfeuerungsanlagen, Solaranlagen, Photovoltaikanlagen, Waermepumpen, , BHKW-Blockheizkraftwerke, Kraft-Waerme-Kopplung, Klima- und Kaelteanlagen,  für Hausbau, Neubau, Altbau, Sanierung, Modernisierung, altersgerechtes Bauen beantragt werden. Marktanreizprogramm der Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energiespar-Beratung für private und gewerbliche Häuslebauer, Sanierer und Modernisierer. Investition in Energieeffizienz mit öffentlichen Finanzierungshilfen. Für Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung Erneuerbarer Energien gibt es bis zu 70 % Geld vom Staat zurück. Nutzen Sie die Förderinformationen der Europäische Union, Bund, Länder, Gemeinden und Energieversorger diese unterstützen die Markteinführung umweltfreundlicher Energietechniken mit einer Vielzahl von Förderprogrammen, Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten für private und gewerbliche Bauherren. Finden Sie Ihren persönlichen Zuschuss oder Ihre Kreditfinanzierung in der umfangreichsten und aktuellsten Fördermitteldatenbank Deutschlands für alle Vorhaben im Bereich Bauen, Sanieren und Energie sparen. In der Datenbank befinden sich rund 5.800 aktuelle Förderungen, Programme und Zuschüsse der Städte, Landkreise, Gemeinden, Energieversorger, Bundesländer und des Bundes. Holen Sie sich Jetzt die Zuschüsse und Fördermittel die Ihnen staatlich garantiert zustehen. Zwei Drittel aller Fördergelder sind nicht rückzahlbare Zuschüsse! Zusätzlich zu den nicht rückzahlbaren Zuschüssen, gibt es auch zinslose und zinsverbilligte Darlehen.

Verband Privater Bauherren e. V.
Der VPB unterstützt private Bauherren mit einem bundesweiten Expertennetzwerk aus Bausachverständigen, Energieberatern, Schadstoffexperten, Fördermittelspezialisten und Baurechtsanwälten beim Bauen, Kaufen und Modernisieren - produktunabhängig und firmenneutral.


Sie benötigen Hilfe beim Ausfüllen der Anträge oder bei der Online Kreditabfrage?

Sie haben Fragen oder finden nicht den richtigen Fördermittel-Antrag für Ihre Heizungsalage, Solaranlage oder Pelletheizung.

Sie erreichen die Fördermittel Experten am Service Telefon

090 010 833 100*
 (Antragsservice und Recherche )
*Festnetz 1,89 €/Min.,Mobilfunk abweichend